Erika Lotz-Halilovic

Ortsvorsteherin Richtsberg

  • Mitglied des Ausschuss für Soziales, Gleichstellung, Antidiskriminierung und Bürger*innenbeteiligung
  • Mitglied des Wahlvorbereitungs­ausschuss

Ich wurde 1957 in Neustadt-Momberg, hier im Landkreis Marburg-Biedenkopf geboren und aufgewachsen. In Marburg wohne ich seit 1987 am Richtsberg.
Nach der mittleren Reife habe ich eine Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notariatsangestellten absolviert.

Seit 1983 arbeite ich in Stadtallendorf und war am Aufbau der Psychosozialen Beratungsstelle LOK sowie der Sucht- und Drogenberatungsstelle beteiligt.
Sowohl aufgrund dieser beruflichen Erfahrungen, aber auch bedingt durch die Situation einer jungen Mutter, habe ich Kontakt zur Politik bekommen. Hierbei konnte ich immer auf die Unterstützung seitens der SPD rechnen, die für die Probleme, die sich beim Aufbau einer sozialen Einrichtung und bei der Organisation der Kinderbetreuung Verständnis hatte und maßgeblich daran mit gearbeitet hat, dass sowohl die Beratungsangebote für Menschen in Schwierigkeiten und die Kinderbetreuung massiv ausgebaut wurden.
Daher wurde ich 1990 Mitglied in der SPD in Marburg.

Ich engagiere mich in den unterschiedlichsten Gremien im Stadtteil Richtsberg. In der Marburger SPD war ich einige Jahre lang  Vorsitzende des Arbeitskreis Soziales.

Seit 1997 bin ich Stadtverordnete und war sowohl im Jugendhilfe- als auch im Sozialausschuss, später gehörte ich dem Haupt- und Finanzausschuss an.

Seit 2006 gibt es nach über 20-jähriger politischer Bestrebungen seitens der SPD den Ortsbeirat Richtsberg. Als Ortsvorsteherin darf ich nun zum dritten Mal für diesen Stadtteil die Verantwortung übernehmen. Auf diese Arbeit freue ich mich.

Meine Mitgliedschaft in der Gewerkschaft ver.di ist selbstverständlich.